Panikattacken bekämpfen

Du möchtest Panikattacken endgültig bekämpfen? Jeder Arzt hat etwas anderes gesagt und nichts hat geholfen? Oder willst Du dich über fundierte Methoden gegen Panikattacken informieren? Dann können Dir meine Ratschläge helfen. So kannst Du Panikattacken erfolgreich bekämpfen.


Sicherlich können bei einem derart sensiblen Thema nur Bereiche der Angst angerissen werden. Trotzdem kann ich Dir einige – an die Situation geknüpfte Tipps und eine gute Hilfestellung bieten. Tipps, um die Angstzustände in den Griff zu bekommen. Erscheinungen der Panik spiegeln sich in Angst. Dabei ist die Angst nicht der wahre Grund, sondern das Abbild eines tieferen Problemzustandes. Und oft kann der Arzt nicht weiterhelfen!

 

Verschiedene Wege zur Bekämpfung von Panikattacken

Inhalt

Wenn Du Panikattacken bekämpfen willst, musst du dich mit den Symptomen der Panikattacken auskennen! Diese sind dir klar? Dann solltest du jetzt weiterlesen!

 

Was passiert nach der ersten Panikattacke?

Mich erwischte die erste Panikattacke im Einkaufszentrum. Das Ende meiner Jugend war besiegelt. Mit einem Schlag wurde mir schwindlig, mein Herz begann zu rasen, ich bekam Fieber, Angst und eine feuchtkalte Haut. Typische Symptome bei Panikattacken. Nach dieser Angststörung wusste ich:  Einmal und nie wieder – doch wie kann ich Panikattacken bekämpfen?
Über den unteren Link wirst du erfahren, wie du Panikattacken effektiv bekämpfen kannst. Hier haben wir für dich ein hochwertiges Video bereit gestellt.

>>Wie du in nur 5 Minuten deine Panikattacken SOFORT und für IMMER loswirst<<

 

 

Was solltest du tun?

Such einen Arzt, der sich mit Panikattacken oder Anstzustände auskennt. Schilder Deinem Arzt dein Anliegen.

Als erstes muss über einen EKG-Test eine Erkrankung des Herz-Kreislauf-Systems ausgeschlossen werden! Diese Hilfe bekommst Du nur beim Arzt!

Mein persönlicher Tipp: führe diesen Test mit einem Belastungs-EKG durch. Warum? Wenn Du der akuten Belastung (zum Beispiel Fahrrad fahren) zu 99 % standhalten kannst und Dein Herz zuverlässig arbeitet, dann ist eine Herz-Kreislauf-Störung nicht Verursacher! So kann Dein Arzt – und Du – sicher gehen, dass Du unter Panikattacken leidest. Bei Angstzuständen ist eine zuverlässige Prognose unabdingbar!
Über den unteren Link wirst du erfahren, wie du Panikattacken effektiv bekämpfen kannst. Hier haben wir für dich ein hochwertiges Video bereit gestellt.

>>Wie du in nur 5 Minuten deine Panikattacken SOFORT und für IMMER loswirst<<

 

Und jetzt die Panik bekämpfen?

Der Betroffene muss sicher sein. Daher muss mit der Beihilfe vom Arzt überprüft werden, ob die Hintergründe körperlich bedingt sind! Dazu gehören:

  • Stoffwechselstörungen beim Betroffenen
  • Fehlfunktionen der Schilddrüse beim Betroffenen

Dafür wird Dein Arzt:

  • Eine Blutbildanalyse beim Menschen durchführen

Dein Körper weist laut Arzt schlechte Cholesterinwerte auf? Das Belastung-EKG weist auf eine schlechte körperliche Verfassung hin? Dann solltest du es mit Deiner Angststörung alleine aufnehmen.

 

Alleine Panikattacken bekämpfen – aber wie?

Dein Arzt hat deutlich gezeigt wo der Verursacher deiner Angstzustände liegt. Ich hatte mit zahlreichen Leidensgenossen zu tun. Bei vielen hat eine Änderung vom Lebensstil gereicht. Gereicht, um die Angstzustände zu mildern. Laut der Prognose vom Arzt liegen Deine Problemfelder bei Vorbelastungen und Stressfaktoren. Natürlich gibt es weitere Panikattacken Ursachen, die für die Angstzustände verantwortlich sind.

Eine Selbsttherapie – eine große Hilfe

Dafür kannst Du

  • Sport treiben und Dich viel bewegen
  • eine gesunde Ernährung
  • Stressfaktoren bewältigen – sehr hilfreich gegen Angstzustände
  • einen körperlichen Ausgleich schaffen

Mit dem Arzt gegen die Angst

Bei Dir sind diese Ursachen nicht verantwortlich für die Angstzustände – oder noch besser, die Symptome? Dann solltest du professionelle Hilfe beanspruchen. Ich muss zugeben, vieles habe ich probiert und nicht alles hat gewirkt. Und trotzdem hat es zahlreichen Leidensgenossen dennoch geholfen. Du hast also die Möglichkeit die Panik mit deinem Arzt zu bekämpfen. So mit einer Panikattacken Therapie. Oder durch die Einnahmen diverser Panikattacken Medikamente.
Über den unteren Link wirst du erfahren, wie du Panikattacken effektiv bekämpfen kannst. Hier haben wir für dich ein hochwertiges Video bereit gestellt.

>>Wie du in nur 5 Minuten deine Panikattacken SOFORT und für IMMER loswirst<<

 

Was hat Menschen geholfen?Therapie gegen PanikstörungMedikamentöse Behandlung gegen Panikstörung
VorteileDu setzt dich mithilfe der Konfrontationstherapie mit deiner Situation auseinander und lernst Stressbewältigungsstrategien. Du lernst dich Angst Situationen zu stellen.Bei vielen Betroffenen funktioniert es.
NachteileBei mir hat die Therapie nur bedingt gewirkt. Es werden die Symptome, aber nicht die Ursachen bekämpft. Die Nebenwirkungen sind mitunter fatal.

 

Die Angst verstehen und Panikattacken bekämpfen – wie kann dies gelingen?

Bei Panikattacken dann was tun? In meinem E-Book gehe ich bis ins kleinste Detail auf fundierte Lösungen zur Bekämpfung von Panikattacken und Angst ein. Menschen, die sich als Betroffene zählen, müssen die Hintergründe durchleuchten. Jede Therapie gegen Angstzustände schlägt fehl, versteht man nicht das Prinzip einer Angststörung. Diese Leiden sind oft die Nachzügler emotionaler Krankheiten. Krankheiten, die sich über Jahre verstecken und später zeigen.

 

Was will ich Dir damit sagen?

Die Angst ist intuitiv und führt durch Situationen zur Panik. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis Sie sich mit deutlichen Anzeichen zeigt. Ich hatte zahlreiche Panikattacken! „Auslösmomente“ waren unterschiedliche Situationen. Auch ich suchte Hilfe. Und mein Fehler: Ich beschäftigte mich jahrelang mit den Symptomen. Erst später begann ich zu begreifen: die eigentliche Behandlung fängt bei mir an! Ich machte mir Gedanken und suchte nach den Ursachen meiner Panik.
Über den unteren Link wirst du erfahren, wie du Panikattacken effektiv bekämpfen kannst. Hier haben wir für dich ein hochwertiges Video bereit gestellt.

>>Wie du in nur 5 Minuten deine Panikattacken SOFORT und für IMMER loswirst<<

 

 

Das Gefühl der Kontrolle zurückerhalten – doch wie?

Bei mir entstanden die Attacken aus einem suggestiven Bewusstsein. Die Suggestion der Kontrolle. Viele Betroffene können das bestätigen. Und Ärzte können mehr machen, wenn Du bereit bist das Problem zu begreifen. Aus meiner Erfahrung weiß ich eines: Du kannst das. Denn ich konnte es auch! Habe nur Mut und stell dich der Angst!

Psychologen unterstützen täglich Patienten aus der Angststörung, um diesem Teufelskreis zu entfliehen. Es wurde viel gelehrt –  und trotzdem bleibt die Panik. Warum?

Wie entrinnst Du diesem Teufelskreis?

Eine Verhaltenstherapie kann viel Aufschluss geben. Und jede Heilmethode scheint effektiver als die nächste. Aber: Jede Heilmethode ist gepriesen und bleibt dennoch ein Schwindel, wenn Du die tieferen Hintergründe Deiner Phobie und Angst nicht erkennen kannst. Das haben alle Krankheiten zu eigen. Und damit kommen wir zum wichtigsten Punkt.

 

Panikattacken bekämpfen -wo liegen die Ursachen?

Aconitum C30, Arsenicum Album D12, Antidepressiva oder Rescue Remedy (Bachblütentropfen) – Das sind nette Medikamente und Beruhigungstabletten, die in der Lage sind jeden auftretenden Angstzustand zu unterbinden. Und dennoch solltest Du Dich auf die Suche nach der Quelle machen. Panikattacken bekämpft Du nicht im Körper, sondern im Gehirn. Irgendwo in Dir steckt eine Angst, die verantwortlicher deiner emotionalen Krankheiten ist. Symptome, die in Situationen ausgelöst werden.

 

Ursprung finden und Panikattacken bekämpfen – wie kann dies gelingen?

Das hört sich einfach an. Und das ist es eigentlich auch. Zumindest wird es das am Ende Deiner Reise sein!

Das Finden des emotionalen Ursprungs für Deine Panik. Das ist der effektivste Mittel, um schnell Panikattacken und Angststörungen bekämpfen zu können. Übersetzt bedeutet das folgendes: Schau Dir Deine Symptome an. Folge dem Auslösmechanismus für die Symptomanie, bis Du am Ursprung angekommen bist. Du kannst also in drei Bereiche unterteilen:
Über den unteren Link wirst du erfahren, wie du Panikattacken effektiv bekämpfen kannst. Hier haben wir für dich ein hochwertiges Video bereit gestellt.

>>Wie du in nur 5 Minuten deine Panikattacken SOFORT und für IMMER loswirst<<

 

 

 Auslöserfür ein Symptomdurch Ursache beim Menschen im Leben
KatastrophengedankenSchwitzenKindheitstrauma
ZweifelHerzrasenGenetisch bedingte Depression
VersagenOhnmachtMomentane Situation
ScheidungKreislauf SchweirigkeitenBerufliche Situation
Verunsichert seinSchlechte KonzentrationFinanzielle Prob.
Sich schuld gebenÜbelkeitMobbing
Überfordert seinAdrenalin ausstoßDruck in der Kindheit
AngstgefühleHerzphobieSonstige Dinge im Elternhaus
StressreaktionenTodesangstAngstzustände aus der Kindheit die zu den Situationen führen
GewissensbisseHoher BlutdruckWenig Zeit im Leben zur Selbstfindung
LiebeskummerSchwindelig
Angst vor dem alleine seinExtremes Herzklopfen

Wie du sehen kannst liegen die Auslöspunkte von Panikattacken nahe bei den Ursachen. Mit einem Unterschied:

  1. Die Ursache passierte weit in der Vergangenheit
  2. Der Auslösermoment ist akut. Er taucht kurz vor den Panikattacken auf.

 

Dem Angstzustand auf der Spur – wie kann dies erfolgreich sein?

Die Grafik beschreibt den Prozess. Finde das Thema oder den Gedanken, der die Panik in Dir auslöst. Angst und Panikattacken haben einen Ursprung. Beschäftige Dich rational mit dieser Situation. Beobachte Dich und Deine Reaktion auf Menschen. So kannst Du in Situationen aller Art deine Ängste untersuchen. Infolgedessen kannst Du die tieferen Gründe Deiner Angszustände und Dein wahres Problem behandeln. Das ist für Betroffene ungemein wichtig!

 

Wie solltest Du Panikattacken nicht bekämpfen?

Es gibt entscheidende Fehler, die wie ich finde die falschen Schritte sind. Bedenke immer, dass die körperlichen Anzeichen von Panik ein Grund von Abläufen im Gehirn sind. Und genauso die Ursache. Ärzten kann man durchaus trauen und Techniken wie bewusstes Atmen helfen in den meisten Fällen . Doch Versuche niemals eine Methode auf Zwang!
Über den unteren Link wirst du erfahren, wie du Panikattacken effektiv bekämpfen kannst. Hier haben wir für dich ein hochwertiges Video bereit gestellt.

>>Wie du in nur 5 Minuten deine Panikattacken SOFORT und für IMMER loswirst<<

 

 

Von anderen lernen?

Dem einen nützen Pillen, der nächste Betroffene löst seine Depressionen und andere suchten eine Alternative im Medikament. Alles kostet Geld und Zeit. Ich kann soviel sagen: von anderen und ihrem Leben zu lernen machte mich stark. Und trotzdem darfst Du Dich nicht endgültig auf andere verlassen. Die Ansätze für Deine Angst bei Deinen Panikattacken sind mit Sicherheit individueller Art. Es ist Deine Vergangenheit. Und nur Du kannst diese lösen. Es ist, als hätte uns der liebe Gott eine Aufgabe für das Leben gegeben. Verlass Dich also nicht komplett auf andere, aber nehme mit was Du kannst. Mir hat es geholfen, die Panikattacken zu stoppen. Den letzten Schritt jedoch, den musste ich im Leben alleine gehen.

Verliere niemals Deinen Glauben – wie gelingt das?

Es gibt Tage, da scheint nichts in Ordnung. Selbst Freunde sind entsetzt. Aus Angst verbringst Du die meiste Zeit zuhause und scheinbar hat nichts etwas gebracht. Daher: Sei immer aktiv. Dieser Haltlosigkeit musst Du mit Rationalität entgegensehen. Mir hat es sehr weitergeholfen! Verliere niemals Deinen Glauben, gibt nicht auf und bleibe innerlich in Bewegung. Vertrau darin, dass es einen Weg zur Lösung gibt. Dass Du Panikattacken bekämpfen kannst! Das auch Panik und Angst endlich ist!
Über den unteren Link wirst du erfahren, wie du Panikattacken effektiv bekämpfen kannst. Hier haben wir für dich ein hochwertiges Video bereit gestellt.

>>Wie du in nur 5 Minuten deine Panikattacken SOFORT und für IMMER loswirst<<

 

 

Einzig allein auf Pharmastoffe vertrauen?

Viele Medikamente haben gravierende Nebenerscheinungen. Das wirst du nicht nur durch Kopfweh, sondern auch Schilddrüsenproblemen und weiteren Wirkungen verspüren. Eine Meidung ist im extremsten Fall unausweichlich. Und trotzdem solltest Du dir klarmachen, dass nur die Symptomanie einer Panikattacke – aber nicht der tiefe Ursprung – mit Medikamenten beigelegt wird. Wenn Du lediglich Flugangst hast, dann dürfte eine Tablette genüge sein. Wenn Du in regelmäßigen Abständen Panikattacken hast, müsstest Du mehr Medikamente nehmen. Und mit steigender Dosierung nehmen die negativen Auswirkungen von – beispielsweise Tabletten zu.

 Wie solltest du Panikattacken nicht bekämpfen?

  • Auf Zwang
  • Wenn Du dir nicht die Ruhe für Dich selbst nimmst
  • Wenn Du einzig allein auf Medikamente vertraust
  • Wenn Du nicht von anderen lernen willst
  • Wenn Du Dir die Krankheit nicht als Angststörung eingestehen kannst
  • Wenn Du nicht nach dem Motiv für Deine Situation suchst
  • Wenn Du deine Panikattacken ignorierst
  • Wenn Du die Situation unterschätzt

 

Wer und was kann Dir beim Kampf gegen Angststörungen helfen?

Wer kann Menschen helfen?Wie das Leben vereinfachen?Effektivität mit 1-10 Punkten.
Andere BetroffeneGemeinsamer Austausch über die Situation10
NeurologeUrsachenfindung und kognitive Störungen finden6
PsychologenUrsachenfindung und Prävention7
TherapeutenDer Betroffene erfährt direkte Behandlung der Situation8
Psychopharmaka
Betroffene erfährt vorläufige Minderung der Leiden5
Psychotherapeuten
Verhaltenstherapie zur Verbesserung im Leben
8
Hausarzt / HausärztinAngstzustände vorläufig behandeln6-7
MedikamentVerschreibungspflichtige Tabletten5
Tipps von anderenDiskussionsrunden die mit der Zeit aufklären10
HausmittelZum Beispiel Bachblüten4

 

Gemeinsam gegen die Angst angehen?

Die Beschwerden, die Betroffene bei Panikattacken haben sind enorm. Soziale und zwischenmenschliche Beziehungen leiden oft. Neben der Selbsthilfe, wie beispielsweise mit Fitness, Hausmittel zum beruhigen oder Möglichkeiten zur Entspannung gibt es durchaus Lösungen in diesen Situationen. Vor allem Dein Arzt sollte Dein Ansprechpartner sein. Bedenke aber immer eines: die Angst vor Panikattacken ist oft größer als notwendig. Jeder Arzt, Freund, viele Menschen und auch ich werden Dir weiterhelfen. Das Leben ist trotz dessen wunderbar. Die Panik kann man wie Du siehst bekämpfen. Man muss nur auf die richtigen Situationen achten, alle Hilfsquellen anzapfen (und sich auch helfen lassen) und darf nicht aufgeben. Nicht aufgeben Deine Motivation zu finden. Wie heißt es doch so schön: “Wer aufgibt, der hat schon verloren“.  Versuche Deine Ängste zu durchschauen. Vielleicht auch ein wenig rational zu betrachten. Am Ende ist es eine Frage der Zeit! Viele Menschen bieten Dir ihre Hilfe. Und alle werden helfen. Und irgendwann kommt der Tag, da schaust Du auf deine jetzige Situation zurück und verstehst, dass es ein kleiner Teil eines großen Ganzen war! Ein Teil von Deinem Leben, mit dem Du nun glücklich bist!!!